Service

zurück zur Startseite
StartseiteService > Presse

Pressemeldungen

Augsburger Chirurg Dr. Sven von Saldern zum Präsident der DGÄPC ernannt

9. Dezember 2010 • Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) hat den Augsburger Mediziner Dr. Sven von Saldern zu ihrem Präsidenten ernannt. Dr. von Saldern ist ärztlicher Leiter der Klinik am Forsterpark und Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften. In seinem Ehrenamt als Präsident der DGÄPC kann der renommierte Chirurg auf langjährige Praxiserfahrung  und ein intensives Engagement für die Qualitätssicherung im Bereich der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie zurückgreifen.

»Mir geht es darum, die Qualitätskriterien in diesem für Laien schwer zu umgrenzenden Bereich noch stärker ins öffentliche Bewusstsein zu bringen. Wir vertreten eine ganz klare Linie: Es bedarf der Qualifizierung als Facharzt, um optimale Leistungen als Plastisch-Ästhetischer Chirurg zu erbringen und damit maximale Sicherheit für die Patienten zu gewährleisten. Deshalb sehe ich dem Amt mit großem Verantwortungsbewusstsein entgegen und freue mich darauf, es im Sinne der engagierten Kollegen und der Patienten zu führen«, erklärt der neue DGÄPC-Präsident.

Dr. Sven von Saldern ist seit 1991 als Plastischer Chirurg tätig. Nach dem Facharzt für Chirurgie und dem Facharzt für Plastische Chirurgie und Handchirurgie übernahm er die klinische Leitung der Klinik für Plastische Chirurgie der Universität Aachen, bevor er als Chefarzt eine Abteilung für Plastische Chirurgie am Klinikum Offenburg aufbaute. Zusammen mit den renommierten Hautärzten Dres. Dörzapf, Weidmann und Müller gründete Dr. von Saldern in Augsburg eine fachübergreifende Gemeinschaftspraxis und die Klinik am Forsterpark. Dr. von Saldern ist spezialisiert auf die Ästhetische und Wiederherstellende Chirurgie des Gesichtes und der Brust.

Die DGÄPC setzt sich seit 1972 für höchste Qualität und Sicherheit der Patienten ein. Die Mitglieder werden hinsichtlich ihrer steten fachlichen Fortbildung durch Teilnahme an Kongressen und Workshops überprüft. Alle Mitglieder führen seit vielen Jahren überwiegend oder ausschließlich Ästhetisch-Plastische Operationen durch. Jeder DGÄPC-Facharzt führt seine Praxis oder Klinik selbständig. Die DGÄPC kon-trolliert die Leistungsfähigkeit der Mitglieder satzungsgemäß durch ein besonderes Qualitätsmanagement, das für eine Fachvereinigung auf dem Gebiet der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie in Deutschland einmalig ist.


Downloads

Pressemeldung vom 9. Dezember 2010 — als PDF zum Herunterladen

» alternativ kann man auch ALLE Pressemeldungen am Ende der Seite zum Download anbieten ... hängt von der Menge ab.

nach oben