Schönheit für sie

zurück zur Startseite

Wann ist eine Fettabsaugung sinnvoll?

Der Körper speichert seine Energiereserven in spezialisierte Fettzellen, welche  in  definierten Regionen angeordnet sind. Diese sind bei der Frau häufig in typischer Weise die Hüften und Flanken. Diese Polster entleeren sich auch bei richtiger Ernährung und Bewegung nur sehr zögerlich und stellen damit die berühmten Problemzonen dar. Eine gezielte Fettabsaugung in diesen Regionen harmonisiert die Körperform und kann die Problemzonen dauerhaft beseitigen. Allerdings ist sie kein Ersatz für eine gesunde Lebensführung, da nur begrenzte Mengen ohne unnötige Risiken abgesaugt werden können und der Körper ein anhaltendes Überangebot an Kalorien einfach an anderer Stelle speichern würde.


Faktencheck

Betäubung Intubationsnarkose (Vollnarkose)
Op-Dauer 90–240 Minuten
Klinikaufenthalt 1 Nacht
Arbeitsunfähig 1–2 Wochen
Heilungszeit (Schwellung) bis 12 Wochen
Gesellschaftsfähig nach 1–2 Wochen
Sportunfähigkeit 6 Wochen
Verbände Kompression 6–12 Wochen

Vor einer Fettabsaugung ( Liposuction )

Vor einer Operation in der Schönheitsklinik in Augsburg empfiehlt Dr. Sven von Saldern eine optimale Vorbereitung, denn sie ist die beste Voraussetzung für ein schönes Ergebnis und einen komplikationslosen Verlauf.  Eine gezielte Hautpflege schon zwei Wochen vor der Liposuktion unterstützt die spätere Hautschrumpfung. Rauchen sollten Sie zwei Wochen vor der Fettabsaugung und bis zum Abschluss der Wundheilung nicht mehr, um Wundheilungsstörungen zu vermeiden. Auch auf Medikamente, die die Gerinnung beeinflussen können, sollten Sie zehn Tage vor der Liposuktion verzichten.

Am Operationstag  dürfen auf keinen Fall Entzündungen der Haut vorliegen und so sollten Sie diese Areale erst am selben Morgen rasieren. Da orale Verhütungsmittel das Thromboserisiko steigern können, sollte vier Wochen vor einer kosmetischen Operation eine Pause eingelegt werden.

Je nach dem Ausmaß und der Region der Fettabsaugung kann man in den ersten Wochen in der Bewegung eingeschränkt sein, und so sollte der Haushalt entsprechend vorbereitet sein.


Wie wird eine Fettabsaugung in Augsburg durchgeführt?

Eine Liposuktion führt Dr. Sven von Saldern  meist in Vollnarkose durch, kleinere Absaugungen können auch in örtlicher Betäubung erfolgen. Dabei  werden die Zellen mit einer speziellen Lösung eingespritzt und aufgelockert, um dann über feine Kanülen abgesaugt zu werden. Die kleinen Einstiche sind wenige Millimeter groß und werden an möglcihst unauffälligen Stellen angebracht. Nach einer gößeren Fettabsaugung ist eine Übernachtung in der Klinik am Forsterpark in Augsburg erforderlich.


Nach einer Liposuction

In den ersten Tagen nach einer Fettabsaugung sollten die betroffenen Areale konsequent gekühlt werden, damit die Schwellungen vermindert werden. Bei Kältepackungen aus dem Tiefkühlfach muss allerdings darauf geachtet werden, dass es nicht zu einer Unterkühlung der Gewebe kommt, da ansonsten Hautschädigungen auftreten können.

Zur Kompression wird am Ende der Operation ein spezielles Mieder angelegt, welches mindestens sechs Wochen lang Tag und Nacht getragen werden muss. Sollten dann noch immer Schwellungen vorliegen, empfiehlt Dr. Sven von Saldern, die Tragezeit zu erlängern. In dieser Zeit sollten Sie auch auf körperliche Anstrengung verzichten, wohingegen schon sehr frühzeitig mit Lymphdrainagen und einer guten Hautpflege begonnen werden kann.


nach oben