Klinik

zurück zur Startseite

Häufige Fragen

Was ist ein SchönheitschirurgDieser Begriff ist in Deutschland nicht geschützt und so kann sich im Prinzip jeder Arzt so nennen. Er sagt nichts über die Qualifikation des Arztes aus. Erst der Titel Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie qualifiziert einen Arzt als Spezialisten.

Was ist ein Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie? Dieser Facharzttitel erfordert eine Ausbildung von mindestens sechs Jahren in bestimmten zugelassenen Kliniken oder Praxen und die Erfüllung eines Katalogs mit einer vorgeschriebenen Anzahl von Operationen, sowie eine von der Ärztekammer abgehaltene Prüfung. Der Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie ist die einzige Gewähr dafür, dass eine strukturierte und definierte Ausbildung durchlaufen wurde.

Ist die Schönheitschirurgie in Augsburg denn auf Weltniveau? Dr. Sven von Saldern ist nicht nur „Schönheitschirurg“ sondern Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie. Er wurde 2010 zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie gewählt und hält regelmäßig Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen. Regelmäßige Weiterbildung ist für ihn nicht nur selbstverständlich sondern ein „MUSS“!

Wann kann ich mich nach einer Schönheits-OP wieder in der Öffentlichkeit blicken lassen? Selbstverständlich sind Eingriffe im Gesicht am schlechtesten zu verbergen. Sie sollten nach einem Eingriff 1-2 Wochen nicht in der Öffentlichkeit erscheinen müssen.

nach oben