Dr. Sven von Saldern

zurück zur Startseite
StartseiteDr. Sven von Saldern

Dr. Sven von Saldern

Dr. Sven von Saldern
Dr. Sven von Saldern

Nachdem er seine Jugend in den USA, Frankreich und Kanada verbrachte, studierte Dr. Sven von Saldern in Heidelberg und München. Er promovierte an der TU München und erlangte nach einer umfassenden Ausbildung 1991 den Facharzt für Chirurgie, anschließend 1994 den Facharzt für Plastische Chirurgie und Handchirurgie. Sein weiterer Weg führte ihn als Oberarzt an die Klinik für Plastische Chirurgie der Universität Aachen, deren klinische Leitung er drei Jahre lang innehatte.

Anschließend baute er als Chefarzt eine Abteilung für Plastische Chirurgie am Klinikum Offenburg auf. 2003 wechselte er an die Arabellaklinik in München, wo er sich ausschließlich mit der Ästhetischen Chirurgie beschäftigte. 2005 gründete er mit den renommierten Hautärzten Dres. Dörzapf, Weidmann und Müller eine fachübergreifende Gemeinschaftspraxis und die Klinik am Forsterpark, deren ärztlicher Leiter er seitdem ist. Dr. von Saldern ist auf die ästhetische und wiederherstellende Chirurgie des Gesichtes und der Brust spezialisiert.

Er ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, insbesondere der Vereinigung der Deutschen Ästhetischen-Plastischen Chirurgen (VDÄPC), der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) und der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC), zu deren Präsident er im Dezember 2010 gewählt wurde.

Dr. Sven von Saldern lebt mit seiner Frau, die ebenfalls Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist, und seinen beiden jüngsten Kindern mitten in der Altstadt Augsburgs, ganz in der Nähe der Klinik.


Deutsche Gesellschaft für
Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC)

Seit 26. November 2010 ist der Facharzt Dr. Sven von Saldern Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC). Diese wurde 1972 als erste Fachgesellschaft gegründet, die sich ganz speziell der Belange der ästhetischen Chirurgie annimmt. Die Qualitätssicherung steht an vorderster Stelle und so müssen die Mitglieder sehr strenge Kriterien erfüllen:

  • Sie sind alle seit längerem als Fachärzte für ästhetische und plastische Chirurgie niedergelassen
  • Sie widmen sich überwiegend der ästhetischen Chirurgie
  • Sie müssen die geforderte Anzahl von Eingriffen vorweisen können
  • Regelmäßige Treffen, bei denen angeregte Diskussionen über neue und bewährte Methoden stattfinden, dienen dem Erfahrungsaustausch und der Qualitätssicherung.

Als Präsident dieser Gesellschaft ist Dr. Sven von Saldern immer auf dem aktuellsten Stand. Es liegt in seiner Verantwortung, dass die Kriterien von den Mitgliedern eingehalten werden. Nach außen hin vertritt er die Gesellschaft im In- und Ausland gegenüber anderen Fachgesellschaften, der Politik und den Medien. 

Das macht ihn zum gefragten Diskussions- und Interviewpartner bezüglich aktueller Fragen und allgemeiner Themen der ästhetischen und plastischen Chirurgie.

nach oben